info logo

Klausurtagung Stiftung Anstoß am 08.08.2017

Klärung von Erwartungen und Vorstellungen zu Mitarbeit und Zusammenarbeit

Der Vorsitzende, Herr Balser, berichtet von der Klausurtagung:
„Der von Wolfgang Kring hervorragend moderierte Klausurtag der Gremien der Anstoß Stiftung hat uns gute Möglichkeiten der reflektierten und zielgerichteten Arbeit geboten. Die gute Vorbereitung und Organisation, die hervorragende klare Strukturierung und die effektive und angenehme Moderation haben eine Arbeitsatmosphäre geschaffen, die gute Arbeitsergebnisse ermöglicht hat.
Wir konnten an diesem Tag außerordentlich systematisch und zielgerichtet arbeiten und für die weitere Arbeit der Stiftung konkrete und wichtige Ergebnisse erzielen. Für dies alles im Namen der Anstoß Gremein sehr herzlichen Dank. Die Klausurtagung hat uns einen großen Schritt weiter gebracht.“
Anstoß Stiftung

Kollegiale Fallberatung für Volkshochschule Gießen am 21.04.2017

„Kollegiale Fallberatung“ für die Hessische Lehrkräfteakademie, 21.04.2017

Heidelies Bierbach-Müller, Koordinatorin für Deutschprüfungen:
„Ich bedanke mich vielmals für die hervorragende Fotodokumentation des letzten Seminars. Die Rückmeldungen der Teilnehmer und Teilnehmerinnen waren wieder sehr positiv … und sind nachhaltig wirksam, wie uns die Gespräche immer wieder zeigen. Es sind nicht nur die Inhalte, die mit dieser Methode transparent visualisiert und diskutiert werden, sondern auch das Verfahren an sich, das sie immer wieder überzeugt, da man in einem überschaubaren Zeitrahmen zu vorzeigbaren Ergebnissen kommt.
DANKE – für Ihre Kooperation, dass wir von Ihrem professionellen Wissen profitieren dürfen.

Spendenaktion 2016: Unterstützung des Fördervereins der Pestalozzischule

Unterstützung des Fördervereins der Pestalozzischule zur Förderung der Integration von benachteiligten und geflüchteten Kindern

Spendenaktion-2016
Die Pestalozzischule Gießen ist eine Brennpunktschule mit einem hohen Migrationsanteil. Der Förderverein der Schule unterstützt ein Projekt zur Förderung der Integration von benachteiligten und geflüchteten Kindern mit einem Angebot von „Familienersatzgruppen“ in der unterrichtsfreien Zeit. Ziel ist es, den Kindern eine gute Atmosphäre zu bieten und somit die Wohnverhältnisse (z. B. in Flüchtlingsheimen) ein wenig auszugleichen. Jahrgangsübergreifende, feste Gruppen sollen familiären Flair aufkommen lassen. Das Besondere daran ist, dass auch Kinder aus „intakten Familien“ davon profitieren und daran teilhaben – Integration wird somit gelebt! Dieses Projekt hat die INFO GmbH – Institut für Organisationen mit einer Spendenübergabe über EUR 1.000 unterstützt. Von diesem Geld werden Spielsachen und andere Materialien (z. B. Bilderbücher deutsch-arabisch, Roller zum Austoben, etc.) erworben, um die Zeit in den Gruppen mit möglichst viel Spaß und Interaktion, positiv nutzen zu können.

Spendenaktion 2016: INFO GmbH spendet an Naturschutzfonds Wetterau e.V.

Förderung nachhaltiger Streuobstprojekte - INFO GmbH spendet an Naturschutzfonds Wetterau e.V.

Der Naturschutzfonds Wetterau setzt sich für die typischen Lebensräume der Wetterau ein, um diese zu erhalten und zu verbessern. Durch Maßnahmen in Streuobstbeständen werden Lebensräume für Grünspecht, Gartenrotschwanz und Steinkauz erhalten oder neu angelegt. So können diese Tiere auch in Zukunft auf den Flächen Nahrung und Nisthöhlen finden. Auch viele andere Tiere profitieren von den Obstwiesen. „Diese einmalige Kulturlandschaft sollte erhalten bleiben“ meinte Kerstin Beckert von der INFO GmbH -Institut für Organisationen, bei einer Spendenübergabe an Geschäftsführer Burkhard Olberts und Ulla Heckert, des Naturschutzfonds Wetterau e.V. Die INFO GmbH, Unternehmensberatung im Bereich Personal- und Organisationsentwicklung, spendete 1000 Euro und möchte damit einen Beitrag zur Nachhaltigkeit und Vielfältigkeit der Naturlandschaft leisten. Mit dieser großzügigen Spende sollen mehrere Streuobstbestände bei Münzenberg saniert und fachgerecht geschnitten und weitere Bäume, darunter ein für die Wetterau typischer Speierling, gepflanzt werden.

Spendenaktion-2016

Kerstin Beckert vom Team der INFO GmbH überreicht den Scheck an Geschäftsführer Burkhard Olberts und Ulla Heckert vom Naturschutzfonds Wetterau e.V.

INFO Kunden können ab sofort kostenfreie Culture Free Tests für Flüchtlinge nutzen

INFO Kunden können ab sofort kostenfreie Culture Free Tests für Flüchtlinge nutzen

Aufgrund der aktuell in Deutschland steigenden Zahl an Flüchtlingen und der daraus resultierenden Herausforderung und Chance für Unternehmen, qualifiziertem Personal aus anderen Kulturen beruflich eine Perspektive (z.B. Praktikum, Ausbildung) zu geben und hierfür die vorhandenen Potentiale zu ermitteln, bietet die INFO GmbH eine englische Testbatterie (ausgewählte „Culture Free Module“) an. Ein Kunde von uns ist mit diesem Anliegen an uns herangetreten und wir haben entschieden dieses Engagement zu unterstützen, indem wir diesem und allen unseren Kunden Onlinetests für Flüchtlinge kostenfrei zur Verfügung stellen. Wenn Sie Interesse haben, sprechen Sie uns hierzu an.

Spendenaktion 2015 für die Friedrich-Feld-Schule Gießen und die Volkshochschule Landkreis Gießen

Spendenaktion 2015 für die Friedrich-Feld-Schule Gießen und die Volkshochschule Landkreis Gießen

Zu Weihnachten 2015 haben wir, die „INFO GmbH – Institut für Organisationen“, uns wieder dafür entschieden zwei Projekte zu unterstützen, die unserer Meinung nach aktuell einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft leisten.

Daher beteiligen wir uns mit einer Spende, von je 1000 €, an dem Förderkonzept „InteA“ der Friedrich-Feld-Schule Gießen und an dem Projekt „Deutsch als Unterrichtssprache“, welches wir auch in 2014 schon unterstützt haben.

Das Förderkonzept „InteA“ der Landesregierung zur Sprachförderung und allgemeinen beruflichen Bildung für junge Flüchtlinge, Spätaussiedler und Zuwanderer (Seiteneinsteiger) wird seit dem Schuljahr 2014/2015 erfolgreich in Gießen (u.a. an der Friedrich-Feld-Schule) angeboten. „InteA“ bietet unbegleiteten, minderjährigen Ausländern und Seiteneinsteigern die Möglichkeit, binnen zwei Jahre, intensiv die deutsche Sprache zu erlernen und den Haupt- und Realschulabschluss zu erwerben. Jungen, motivierte Flüchtlingen und Zuwanderern soll durch den Erwerb von Sprache und Bildung die Integration in unsere Gesellschaft erleichtert werden. Die Zahl derer, die diesen Weg gehen möchten wächst rasch, wodurch die Arbeit vor große organisatorische Herausforderungen gestellt wird.

Durch das gezielte Arbeiten an den Deutschkenntnissen dieser jungen Menschen wird, unserer Meinung nach, ein wichtiger Baustein in Richtung Integration gelegt. Zudem werden kulturelle Missverständnisse frühzeitig ausgeräumt und Hemmschwellen abgebaut.

presse 2015 12

Carolin Gerhard und Susanne Sayer vom Team der INFO GmbH übereichten persönlich den Scheck an die Schulleiterin Annette Greilich.
Pressemitteilung zur Spendenübergabe (Licher Wochenblatt vom 17.12.2015)
Pressemitteilung zur Spendenübergabe (Gießener Allgemeine vom 18.12.2015)

„Deutsch als Unterrichtssprache“ ist ein Projekt, welches Asylbewerbern mit einem abgeschlossenen Lehrerdiplom den Besuch eines neuntägigen Intensivseminars anbietet. Ziel ist es, diese Menschen aus anderen Kulturen als Lehrer an Schulen zu integrieren, um unter anderem als Integrationsmultiplikator zu fungieren. Mit unserer Spende ermöglichen wir Teilnehmern, in schwierigen Situationen, die Teilnahme an diesem Kurs. Weitere Informationen zu dem Projekt „Deutsch als Unterrichtssprache“ finden Sie in dem untenstehenden Text zur Spendenaktion 2014.

Wenn auch Sie Interesse an einer Förderung eines dieser beiden Projekte haben, dann freuen wir uns, wenn Sie sich für weitere Informationen an uns wenden.

Spendenaktion 2014 für den Internationalen Bund Friedberg und die Volkshochschule Landkreis Gießen

Spendenaktion 2014 für den Internationalen Bund Friedberg und die Volkshochschule Landkreis Gießen

Gegen Ende des Jahres 2014 hat sich die INFO GmbH – Institut für Organisationen dafür entschieden, bedürftige Dritte in Form einer finanziellen Aufmerksamkeit zu unterstützen.

Daher haben wir mit einer Spende von je 1000 € den Internationalen Bund in Friedberg mit einem Projekt zu Deutschsprachkursen für Flüchtlinge und die Volkshochschule Landkreis Gießen mit dem Projekt „Deutsch als Unterrichtssprache“ gefördert.

Der Internationale Bund in Friedberg bietet Flüchtlingen die freiwillige Möglichkeit, die eigenen Deutschkenntnisse zu verbessern. Ziel ist es, Deutschsprachkurse (A1-Anfängerkurs und A2-Fortgeschrittenenkurs) anbieten zu können, wofür finanzielle Mittel benötigt werden. Mit unserer Spende wollen wir dieses Angebot weiterhin ermöglichen, um einen positiven Beitrag zu der Integration von Flüchtlingen zu leisten.

spendenaktion2014

Bild der Spendenübergabe in einem A1-Anfängerkurs in Friedberg (von links nach rechts: Herr Maximilian Rembser – INFO GmbH; Frau Ying Heisig – Lehrerin beim Internationalen Bund; Frau Alexandra Riedel – INFO GmbH)
Pressemitteilung zur Spendenübergabe beim Internationalen Bund (Wetterauer Zeitung vom 7.1.2015)

Deutsch als Unterrichtssprache ist ein Projekt, welches Asylbewerbern mit einem abgeschlossenen Lehrerdiplom den Besuch eines neuntägigen Intensivseminars anbietet. Lehrkräfte aus anderen Ländern bringen in der Regel eine eigene Kultur mit, die von historisch-tradierten und gewachsenen Wertvorstellungen geprägt ist. Bei einem Einstieg in den realen schulischen Alltag an deutschen Schulen sehen sie sich mit andersartigen, für sie zum Teil unverständlichen kulturellen Mustern konfrontiert. Dieses Projekt will zum einen die Deutschkenntnisse der Teilnehmer verbessern und zusätzlich für die neuen kulturellen Besonderheiten an deutschen Schulen sensibilisieren. Ziel ist es, diese Personen aus anderen Kulturen als Lehrer an Schulen zu integrieren, um unter anderem als Integrationsmultiplikator zu fungieren. Mit unserer Spende ermöglichen wir Teilnehmern in schwierigen Situationen die Teilnahme an diesem Kurs.

spendenaktion2014 2

Bild der Spendenübergabe in den Räumlichkeiten der VHS in Lich (von links nach rechts: Herr Maximilian Rembser – INFO GmbH; Frau Dr. Marieanne Ebsen-Lenz - VHS Leitung; Frau Elke Knoop – INFO GmbH; Herr Markus Posern - Leitung der Prüfungsstelle und Vertreter des Kultusministeriums; Frau Heidelies Bierbach-Müller – Koordinatorin und Begründerin des Projekts „Deutsch als Unterrichtssprache“; Herr Werner Leipold - Programmbereichsleitung Sprachen der VHS)
Pressemitteilung zur Spendenübergabe

Wenn auch Sie Interesse an einer Förderung eines dieser beiden Projekte haben, dann freuen wir uns, wenn Sie sich für weitere Informationen an uns wenden.

 

Kostenlose Weiterbildung für soziale Einrichtungen

Kostenlose Weiterbildung für soziale Einrichtungen

Unter dem Motto „Wissen teilen und vervielfältigen“ bietet die INFO GmbH – Institut für Organisationen – in jedem Kalenderjahr zwei ausgewählten Bildungseinrichtungen bzw. Sozialen Einrichtungen aus der Region die Möglichkeit einer kostenlosen Weiterbildung.

Soziale Institutionen (z.B. Schulen, Kindergärten, Hilfsorganisationen, Krankenhäuser, Sozialämter, Jugendämter, Jugendarbeit, Familienberatungsstellen), die einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag leisten, verfügen oft selbst über kein oder nur ein geringes Budget für eigene qualifizierte überfachliche Weiterbildung. Die INFO GmbH möchte dieses Engagement unterstützen und bietet deshalb kostenlose Weiterbildungsmaßnahmen für soziale Organisationen in der Region Gießen/Wetterau an.

Bei den von der INFO GmbH geplanten Maßnahmen (Eintägige Workshops) steht der Praxisbezug im Sinne der Lösung von aktuellen beruflichen Problemen der Teilnehmer im Vordergrund. Hierbei kommt die Methode „Kollegiale Beratung“ zum Einsatz. Die Trainer der INFO GmbH vermitteln diese Methodik dabei so, dass die Teilnehmer/Innen diese zukünftig selbst auch ohne externe Beratung in ihrer Institution einsetzen können. Über diesen Multiplikatoreffekt wird eine nachhaltige Problemlösekompetenz bei den Teilnehmern und Teilnehmerinnen aufgebaut, von der die beteiligten Einrichtungen dauerhaft profitieren.

Auf Wunsch der Institution kann, je nach Problemkonstellation, statt der Methode „Kollegiale Beratung“ auch eine eintägige Teamentwicklungsmaßnahme durchgeführt werden.

Eckdaten der Qualifizierungsmaßnahme:

  • Tagesveranstaltung
  • Ca. 5 Teilnehmer
  • In den Räumlichkeiten der Institution
  • Methode „Kollegiale Beratung“ 

Interessierte Bildungseinrichtungen bzw. Soziale Einrichtungen können sich mit folgendem Bewerbungsformular bis zum 1. März bei der INFO GmbH – Institut für Organisationen – bewerben. Unter den eingehenden Bewerbungen werden dann zwei Gewinner ausgewählt und bis spätestens Ende April informiert. Der Termin für die Durchführung der Maßnahmen wird in Absprache mit den teilnehmenden Einrichtungen festgelegt.

Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Kerstin Beckert . Sie setzt sich gerne mit Ihnen in Verbindung.

In den vergangenen Jahren kamen folgende Institutionen in den Genuss dieser Weiterbildungsaktion:

  • Friedrich-Feld-Schule Gießen
  • Singbergschule Wölfersheim
  • AKTION - Perspektiven für junge Menschen und Familien e.V.
  • Kompetenzzentrum berufliche Bildung der Lebenshilfe Gießen e.V.  

 

 

weiterbildung

 

Weitere Aktionen der INFO GmbH

Im Rahmen unserer Aktion „2.500“ (50 Bilder x 50€) haben sich über 50 Mitarbeiterteams unserer Kunden beteiligt. Damit wurde das von uns vorgesehene Spendenvolumen komplett ausgeschöpft und wir leisteten gerne einen Beitrag zur Qualifizierung von Kindern und Jugendlichen, in dem wir

  1. Pakete im Wert von insgesamt 2.500,00€ mit geeigneten Lernmaterialien an Grundschulen und Kindergärten übergaben
  2. Kostenlos eine eintägige Teamentwicklungsmaßnahme mit den Schüler(inne)n einer Hauptschule durchführten

Schauen Sie sich die pdfBilder1.71 MB ausgewählter Teams sowie der Teamentwicklungsmaßnehmen und der Kindergartengruppen an.

Außerdem haben wir eine integrative Grundschule in der Nähe unseres Standortes (Sophie-Scholl-Schulen gGmbH) sowie die Clown-Doktoren (Dr. mad. Clown e.V.) mit Spenden finanziell unterstützt.

Kontakt

INFO GmbH - Institut für Organisationen
Kloster Arnsburg
35423 Lich

Telefon: +49 (0) 6404 9404 0
Telefax: +49 (0) 6404 9404 14

www.testsonline.info-home.org